Nach Abschluss des Bachelors an einer alten HS erhält man eine konditionierte Zulassung zum Masterstudium an der neuen HS.

verfasst von: Samson
Neben dem Wissenschaftsministerium können auch Studierende neue Thesen oder Themen einstellen. Hier kannst Du sie bewerten und kommentieren.
Thema 2 von 2 im Schlagwort: andernorts erbrachte Studienleistungen
These: 
Nach Abschluss des Bachelors an einer alten HS erhält man eine konditionierte Zulassung zum Masterstudium an der neuen HS.
Schlagwort: 
andernorts erbrachte Studienleistungen
vorheriges Themanächstes Thema

Kommentare

nein!!! oft ist gänzlich unklar, was von der neuen hs überhaupt gefordert wird und inwiefern der BA abschluss dazu qualifiziert

Leider nicht, der Umstieg lief bei uns intern recht problemlos. Andere Unis waren aufgrund von Verzögerungen bei der Zeugniserstellung, Anerkennung, ... usw. ein Problem.

Wenn das Mal so wäre, würde ich jetzt nicht ein 0-Semester absolvieren

Ein gute Anwalt in Hochschulrecht wirkt häufig Wunder.

Viele Hochschulen stellen Zulassungsanforderungen, die nach meinen Kenntnissen illegal sind, was sich durch einige Gerichtsverfahren bestätigt.

Das man sich hier anmelden muss um selber ein Thema zu erstellen macht kaum sinn wenn man die meinung der leute haben möchte mir sit das zu aufwendig, daher schreibe ich hier (denke es passt einigermaßen)
Also ich finde es sehr unfair das als zulassugn für einen Master-studiengang denn man mit verschiedenen bachlor studiengängen studieren kann eine abschlußnote gefordert wird die unabhängig vom fach ist und allgemein auch von der uni

Lieber Gast,

Anmerkungen und Kritik zum Verfahren kannst du gerne auch unter Lob&Kritik (http://www.besser-studieren.nrw.de/lob_und_kritik) einstellen!

Viele Grüße,
Nina (Moderation)

Ja da muss ich zustimmen es sit doch hinreichend bekannt, dass das selbe Fach an einer anderen Uni wesentlich einfacher sein kann bzw. ist (alleine vgl FH und HS).

Nein, auf keinen Fall. Besonders schwierig kann es werden, wenn man seinen Master außerhalb von Deutschland absolvieren möchte.

Nicht unbedingt. neue HS müssen erst prüfen, ob im Bachelor der alten HS die passenden Fächer unterrichtet wurden

Ach quatsch

Der Übergang BA -> MA ist nicht einheitlich geregelt. BA (6 Semester) + Master (3 Semester) bedeutet, dass ECTS fehlen

Unnötig, direkter offener Zugang wenn einer weiter will einfach weiter , wenn einer noch weiter will weiter bis ins Studium Generale.

Viele Studienkollegen haben mit den gemachten Abschlüssen keine Chance bei einer anderen Hoschschule gehabt.

Schön wäre es...

Das ist nicht richtig, man bekommt meist nicht mal eine temporäre Zulassung bzw eine Einladung zum Gespräch.

und deshalb gibt es nur 20 masterplätze für 120 bsc absolventen an der hs-bochum?

Ich verstehe die Frage nicht.

die zulassung zum masterstudiengang ist oftmals ein glückspiel ohne boden.wie bei der ersteinschreibung

Das ganze ist eher ein Glücksspiel.

Im Studiengang 1 sind es 9 Module (2 Semester Umfang) (n. integriert), in Studiengang 2 sind es 2 (integriert).