Warum fragt mich das Wissenschaftsministerium?

Das Wissenschaftsministerium ist für die Gestaltung des rechtlichen Rahmens der Hochschulpolitik verantwortlich. Ende der 90er Jahre wurde europaweit beschlossen, alle Studiengänge einheitlich auf Bachelor/Master umzustellen. Diesen Prozess nennt man „Bologna-Prozess“. In Nordrhein-Westfalen ist die Umstellung der Studiengänge und damit der „Bologna-Prozess“ abgeschlossen. Dies ist der Hintergrund dafür, dass das Wissenschaftsministerium nun den Studierenden die Möglichkeit gibt, ihre Erfahrungen mit den neuen Studiengängen weiterzugeben, damit das Wissenschaftsministerium diese Erfahrungen in den aktuellen offenen Dialog über die Novelle des nordrhein-westfälischen Hochschulrechts einfließen lassen kann.